Eckhart Dietz – Metallguss

Dietz mit Aluminium Skulptur

Aurora, 2002, Aluminium, Höhe 80 cm

Der Begriff Plastik wird heute zumeist gleichbedeutend mit Skulptur oder Bildhauerei verwendet.

Plastik leitet sich von griech. plássein (aus weicher Masse formen) ab. Im strengen Sinne sind damit nur Arbeiten gemeint, die aus knetbarer Substanz modelliert, also Material angefügt wurden, z.B. aus Ton, Gips oder Wachs.

Skulptur leitet sich von lat. sculpere (schnitzen) ab. Bei der Skulptur wird das Material abgeschlagen, abgetragen, also entfernt.

In der neueren Kunst haben Material und Arbeitsprozess die traditionellen Techniken gesprengt und die Begriffe Skulptur und Plastik ihren eigentlichen Sinn verloren.

Video Von der Idee zur Metallgussfigur

Video Wie eine Styroporform hergestellt

Video Vom Akt zur Styroporform

Video Von der Styroporform zur Metallgussfigur

Video Vom Tonmodell zur Metallgussfigur

Pressebericht  Die Vollform ist voll Bewegung

"Niemand gelang es wie ihm, extreme Gegensätze in der Skulptur zu vereinen. Die fließenden Tanzbewegungen auf der einen, die schroffen und kantigen Linien auf der anderen Seite. Die Figuren aus Aluguss, oft nur spärlich entgratet, sind Ausdruck fortwährender Bewegung."

Kuno Staudenmaier im Nachruf in der Gmünder Tagespost vom 4. Januar 2019